direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Dipl.-Ing. Toni Karge

Lupe

Raum
Gebäude B, Raumnummer B 320

Universitätsadresse
Technische Universität Berlin
Institut für Stadt- und Regionalplanung
Sekretariat B7
Hardenbergstraße 40a
10623 Berlin

fon:  + 49 (0)30/31428141
fax:  + 49 (0)30/31428156
mail:

Sprechzeiten
nur nach vorheriger Anmeldung

Tätigkeiten am Fachgebiet

Forschung

seit 2019
Anbahnung für ein Verbundprojekt zum Thema "Milieuschutz und Klimaschutz"

2013-2019
Partizipative Aktionsforschung in einem interkulturellen Gemeinschaftsgarten

2014-2015
Forschungsaufenthalt in Buenos Aires und Córdoba, Argentinien zum Thema Queer Public Spaces

2013-2014
Anbahnung Kooperationsprojekte Smart Cities: München, LOKAL Wolfsburg

2010
Kurz-Forschungsaufenthalt in Chicago zum Thema Community Organizing

Universitäre Selbstverwaltung

2017-2020
Aufbau einer Kooperation mit der Georgisch Technischen Universität Tbilisi und zivilgesellschaftlichen Akteuren in Georgien zum Aufbau eines Masterstudiengangs Stadtplanung

2017-2019
Koordinator für die Kooperation des ISR mit der Architektur-Fakultät der Politechnika Warszawska

2016 bis 2019
Vorsitzender der Ausbildungskommission des Studiengangs Stadt- und Regionalplanung (BA+MA)

2016 bis 2019
Koordinator des Dual-Master-Programms "Stadtentwicklung und urbane Mobilität" mit der Universidad de Buenos Aires (Programmdirektor: Prof. Dirk Heinrichs)

2016 bis 2019
AG zur Umsetzung des Frauenförderplans (FFP) an der Fakultät VI

2015
Zulassungsausschuss MA Stadt- und Regionalplanung
Prüfungsausschuss BA/MA Stadt- und Regionalplanung

Lehrveranstaltungen
in den Studiengängen Stadt- und Regionalplanung (BA, MA) sowie Urban Design (MA) und Architektur (MA PT Warszawa; UFRJ Rio de Janeiro)

SoSe 2020
Alumni-Seminar "Collaborative Production of Transformation Knowledge in Self-Orgnaized Occupations"
(in Kooperation mit der UFRJ Rio de Janeiro)

SoSe 2019
Seminar "Städtebauförderung: Zukunft Stadtgrün"

SoSe 2019
Alumni-Seminar "Collaborative Production of Transformation Knowledge in Self-Orgnaized Occupations"
(in Kooperation mit der UFRJ Rio de Janeiro)

WiSe 2018/2019
Studienprojekt "Designing Future Cities: Urban Regeneration in Tbilisi"

WiSe 2018/2019
Seminar "Freespace Venice: Der Diskurs um öffentliche Räume in Stadtentwicklung und Architektur"

SoSe 2017
Studienprojekt "Inner-city Periphery: The Future of the Plötzensee Area"
(in Koop. mit der Politechnika Warszawska)

WiSe 2017/2018 und SoSe 2018
Studienprojekt "Max, Leo und der Ruheplatz – Multicodierung, Flächenkonkurrenzen und Umweltgerechtigkeit im Zentrum Weddings"

WiSe 2017/2018
Summer School "Interactive Knowledge Production in Self-Organized Urban Spaces"
(in Koop. mit der Universidad Federal Rio de Janeiro)

SoSe 2017
Studienprojekt "Warszawa-Wschodnia: Urban Design Strategy"
(in Koop. mit der Politechnika Warszawska)

WiSe 2016/2017 und SoSe 2017
Studienprojekt "Runter vom Platz, raus in die Nische! Öffentlicher Raum in Berlin-Mitte"

SoSe 2016
Bestandsentwicklung: Urbane Landwirtschaft (Seminar)

SoSe 2016
Planungskommunikation (Vorlesung mit Übungsteil)

WiSe 2015/2016
Soziale und technische Infrastruktur in der Zukunftsstadt (Seminar)

WiSe 2015/2016
Übungen zur räumlichen Planung

SoSe 2015
Bestandsentwicklung: Olympische Stadtentwicklung (Seminar)

SoSe 2015
Planungskommunikation (Vorlesung mit Übungsteil)

Betreute Studien- und Abschlussarbeiten (Auswahl)

Prozesse und Strategien der Öffnung von Schulgärten ins Quartier
(Bachelorarbeit, Caro Kleemann, 2019

Sozialer Wohnungsbau in der urbanen Peripherie der Megacity Sao Paulo am Beispiel des "Conjunto Habitacional Tres Marias"
(Masterarbeit, Max Hege, 2019)

Kleingärten und ihr Nutzungswandel: Die Entwicklung der Garten- und Flächennutzung in den Ortsteilen Prenzlauer Berg und Weißensee
(Bachelorarbeit, Max Wilhelm, 2018)

Konflikte im öffentlichen Raum zwischen Nutzer*innen und Anwohner*innen - Fallstudien Waldstraße und  Admiralbrücke
(Ella-Paulina Stöcker, Bachelorarbeit, 2018)

Urbane Protestbewegungen im Vorfeld Olympischer Spiele. Am Beispiel der Bewerbungen von München, Berlin und Hamburg
(Felix Schönbeck, Bachelorarbeit, 2018)

Informeller Sport auf Quartiers- und Stadtteilplätzen: Möglichkeiten und Grenzen bei der sport- und bewegungsfreundlichen Gestaltung
(Diplomarbeit, Anja Seegert, 2017)

Pop-up-Initiativen - Ein innovatives Instrument für die Stadtplanung?
(Diplomarbeit, Leon Tschernawin, 2015)

Coworking Spaces in Kleinstädten: Eine Potentialanalyse am Beispiel von Glienicke/ Nordbahn
(Masterarbeit, Clara Römhild, 2017)

Die Olympischen Sommerspiele - Ein geeignetes Instrument nachhaltiger Standort- und Stadtentwicklungspolitik?
(Masterarbeit, Franziska Ottrembka, 2017)

Quartiersschulen: Analyse des Einführungsprozesses in Marzahn-Hellersdorf
(Masterarbeit, Sarah-Fee Milde, 2015)

Umnutzung und Leerstand von Kirchgebäuden: Eine synchrone Diskursanalyse
(Studienschwerpunktarbeit im Master, Marlene Lieback, 2017

Zwischen Stabilität und Flexibilität: Analyse des Resilienz-Begriffs im Kontext der Hochwasserproblematik in der deutschen Planung
(Bachelorarbeit, Anne-Marie Wulff, 2017)

Aktuelle Publikationen

Lupe

Karge, Toni (2018): Placemaking and urban gardening: Himmelbeet case study in Berlin", Journal of Place Management and Development, doi.org/10.1108/JPMD-10-2017-0109.

Karge, Toni (2017): The Urban Shop: Ein essayistischer Fotostreifzug durch das Urbane. In A. Besecke, J. Meier, R. Pätzold, S. Thomaier (Hrsg.), Stadtökonomie - Blickwinkel und Perspektiven: Ein Gemischtwarenladen. Universitätsverlag der TU Berlin, S. 93-108.

Karge, Toni (2016): Neue Urbane Landwirtschaft: Eine theoretische Verortung und Akteursanalyse der Initiative Himmelbeet im Berliner Wedding. Arbeitsheft Nr. 79 des Instituts für Stadt- und Regionalplanung, Universitätsverlag der TU Berlin.

Karge, Toni (2015): Hat Gartenarbeit ein Geschlecht? Genderaspekte urbaner Gemeinschaftsgärten. Die Ingenieurin 114, S. 20-22.

Karge, Toni; Andriy Makarenko (2015): Bottom-up transformation of Frunze35 in Kiev: The role of NGOs for industrial heritage. In H. Mieg, H. Oevermann (Ed.), Industrial heritage sites in transformation: The clash of discourses, Routledge, pp. 94-109.

Beruflicher Werdegang

seit 10/2019
Wissenschaftlicher Angestellter im Referat "Freiraumplanung und Stadtgrün" der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin

seit 12/2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin (seit 10/2019 in Teilzeit)

2013-2015
Fellow im Deutsch-Argentinischen Promotionsprogramm "Stadt- und Regionalforschung" der Universidad Nacional de Córdoba und der Bauhaus-Universität Weimar

2012 bis 2014
Mitarbeit am DFG-Projekt "Diskursanalyse der Stadtentwicklung und Denkmalpflege: Transformation industrieller Areale" am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

bis 2013
Mitarbeit in den Planungs- und Stadtentwicklungsbüros Die Raumplaner (Sabine Slapa), UrbanPlus Droste&Partner sowie adrian.mehlin.prozessnavigation

Ausbildung

Studium der Stadt- und Regionalplanung in Berlin und Oxford, Studienschwerpunkte in den Bereichen Städtebau, Stadtsoziologie, sowie Bestandsentwicklung und Stadterneuerung

sowie folgende Zertifikat-Weiterbildungen

Mitgliedschaften

urbanophil.net - Netzwerk für urbane Kultur e.V.
Blogautor, Veranstaltungen

Zusammen wachsen e.V.

Freunde der Ilse-Balg-Stiftung auf dem Gebiet der Stadtforschung

Deutsche Gartenbaubibliothek e.V.

Institut für Ostmoderne e.V. (Chemnitz)

Auszeichnungen

Balg-Mächler-Wissenschaftspreis 2014
der Ilse-Balg-Stiftung für Stadtforschung

Auszeichnung für hervorragende Abschlussarbeiten
des Instituts für Stadt- und Regionalplanung

Auszeichnung für hervorragende Studienabschlüsse
des VDI-Bezirksverbands Berlin-Brandenburg 

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions