direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Marcus Jeutner, M.Sc.

Lupe

Raum
Gebäude B, Raumnummer B 326

Universitätsadresse:
Technische Universität Berlin
Institut für Stadt- und Regionalplanung
Sekretariat B7
Hardenbergstraße 40a
10623 Berlin

fon:  + 49 (0)30/31428118
fax:  + 49 (0)30/31428156

E-Mail:  

Tätigkeiten am Fachgebiet

2013-2014
Studentischer Mitarbeiter für Koordination der Publikation „Space, Planning, and Design – Integrated Planning and Design Solutions for Future Megacities”

Seit 09/2014
wissenschaftlicher Mitarbeiter am ISR für das Forschungsprojekt “LOKAL: LernOrte für ko-aktives Leben“

Seit 07/2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Migrants4Cities: Willkommene Perspektiven. Hochqualifizierte Migrant*innen gestalten Zukunftsstädte" – in Zusammenarbeit mit der Stadt Mannheim und dem inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Beruflicher Werdegang

Lupe

Erster Preis im ARCH+ Wettbewerb PLANETARY URBANISM

Mit seinem Beitrag Information Overload – from the Map to the Ground and back hat das Team des Habitat Forum Berlin einen Preis der ersten Kategorie des Wettbewerbes PLANETARY URBANISM – Critique of the Present in the Medium of Information Design gewonnen. Teil des interdisziplinären Teams waren auch Paul Klever (Masterstudent Urban Design) und Marcus Jeutner (wissenschaftlicher Mitarbeiter FG Bestandsentwicklung). Die Arbeit setzt sich anhand der Siedlung Karail Basti (Dhaka, Bangladesch) mit der Komplexität der Urbanisierung des 21. Jahrhunderts sowie mit den Instrumenten der Stadtforschung kritisch auseinander.

Aus dem Juryurteil: “This is a visual magnet so strong that you cannot distract yourself. Once started reading the miracle happens. All painfully handwritten texts represent elements of human interest in the normally unaccessible territory of Karail Basti. There is so much information and so dense that also the viewers themselves like to escape in canoes to get some air!”

Die Arbeit wird im Oktober 2016 im Rahmen der Habitat-III-Konferenz in Quito, Ecuador, ausgestellt.

Team: Elisa Bertuzzo, Marcus Jeutner, Paul Klever, Günter Nest, Anna Sauter, Louisa Scherer

Auslober: ARCH+, Auswärtiges Amt und der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung (WBGU)

Zu den Wettbewerbsergebnissen: http://www.archplus.net/home/planetary-urbanism/results/

 

2006-2009
Bachelorstudium Stadt- und Regionalplanung an der BTU-Cottbus

Seit 2009
Freier Mitarbeiter im Büro insar consult - Schwartze, Wessling und Partner, Gesellschaft für Stadtplanung, Architektur und Regionalberatung (www.insar.de)

 

Projektauswahl

Revision of Ho Chi Minh City Regional Plan to 2030 and Vision to 2050

Städtebauliche Machbarkeitsstudien in Eberswalde „Quartier Bollwerkstraße“, „Breitestraße“ und „Ortskern Finow“

Leitbild Konkret Wildau

Integriertes Stadtteilentwicklungskonzept Eberswalde Finow

Vorhabenbezogene Bebauungspläne „Künstlerhof Louisenthal“ und „Schorfheide Informationszentrum Blumberger Mühle“

Gutachten „Energie in der Stadt“ zur Umsetzung der Klimaschutz- und Energiesparziele von EU, Bund und Land in homogenen Wohnquartieren (Wohnsiedlungen)

 

2010-2014
Masterstudium Urban Design an der TU-Berlin

 

2012
Sechsmonatiger Forschungsaufenthalt in Chennai (Indien) in Kooperation mit dem Habitat Forum Berlin und der School of Architecture and Planning der Anna University Chennai

 

Seit 2011
Researcher am Habitat Forum Berlin (http://habitat-forum-berlin.de)
Forschungsfokus: Verkehrsinfrastrukturprojekte vor dem Hintergrund tiefgreifender Urbanisierungsprozesse und der Veränderung von Mobilitätsverhalten in indischen Großstädten.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions