direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Elke Pahl-Weber

Prof. Elke Pahl-Weber
Lupe

Raum
Gebäude B, Raumnummer B 325

Universitätsadresse:
Technische Universität Berlin
Institut für Stadt- und Regionalplanung
Sekretariat B7
Hardenbergstraße 40a
10623 Berlin

fon:  + 49 (0)30/31428131
fax:  + 49 (0)30/31428156

E-Mail:

Sprechstunde:
Terminvereinbarung bitte über Niklas Keller (n.keller@isr.tu-berlin.de).

 

Persönliche Daten

geboren in Hamburg, verheiratet, 2 Kinder

1971
Abitur

1971-1977
Studium Architektur, Hochschule für bildende Künste, Hamburg;

1977
Dipl. Ing.

Beruflicher Werdegang

 1978-1980 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hochschule für bildende Künste, Hamburg, Fachgebiet Analyse gebauter Umwelt
 1980-1983
Lehrbeauftragte Hochschule für bildende Künste, Hamburg, Fachgebiet Analyse gebauter Umwelt
 1983-1988
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Technische Universität Hamburg-Harburg, Forschungsschwerpunkt Stadtplanung, Fachgebiet Stadtbaugeschichte
 1989-2001
Inhaberin des Büros BPW Stadtplanung, Forschung Beratung gemeinsam mit Sabine Baumgart
 1998
Gastprofessur an der Fachhochschule Hamburg, Fachbereich Architektur
 1999/2000
Gastprofessur an der GHK Kassel, Fachgebiet Stadtplanung
 2001-2009
Alleininhaberin BPW Hamburg, Stadtplanung, Forschung, Beratung
 2004
Professorin für Bestandsentwicklung und Erneuerung von Siedlungseinheiten am ISR an der TU Berlin
 2004
Ruf an die GHK Kassel abgelehnt
 2009-2011
Leiterin des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung unter Beibehaltung der Professur an der TU Berlin mit reduziertem Leistungsumfang
 2011
Wiederaufnahme der Professur an der TU Berlin in vollem Umfang

Arbeitsgebiete

Forschung und Lehre im Bereich der Stadtplanung und des Städtebaus, inhaltliche Schwerpunkte Planungsverfahren und Planungsprozesse, räumliche Entwicklung, Stadterneuerung, Stadtumbau, Wohnungswirtschaft, Megacities, Moderation von Planungsprozessen, energetische Stadtentwicklung; Bezugsräume Deutschland, EU und nordafrikanisch-westasiatischer Raum

  • Lehre am TU Campus in El Gouna, Ägypten, Vorbereitung von wissenschaftlichen Workshops seit 2011, Lehre seit 2012#
  • Smart City Dialog, Reihe veranstaltet in Kooperation mit den DIHK, seit 2012
  • Aufbau des ´Smart City` Kompetenzzentrums an der TU Berlin, Berlin Start-Up Incubators, integrierte Stadtplanungsprozesse und interaktive Modell-Laboratorien in Zeiten des Klimawandels, im Auftrag des Präsidenten der TU Berlin, gemeinsam mit Prof. Bunschoten  seit 2013

Forschung

Im Bereich Megacities im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF):

  • Forschungsunterstützung von Projekten in China (Hefei, Urumqi), Äthiopien (Addis Abeba), Indien (Hyderabad), Iran (Tehran-Karaj-Region), Marokko (Casablanca), Peru (Lima), Südafrika (Gauteng), Vietnam (Ho-Chi-Minh-Stadt), 2011-2014
  • Forschungsprojekt Young Cities im Iran, energieeffiziente urbane Strukturen, 2005-2014, stellvertretende Leiterin des Projekts, Leiterin der Bereiche Architektur, Stadtplanung und Stadtgestaltung, Mobilität und Landschaftsplanung

Im Bereich Smart Cities:

  • LOKAL, Lernorte für ko-aktives Leben; Wohnen, Arbeiten, Mobilität in Wolfsburg, gefördert vom BMBF, 2014-2015
  • RES Tegel, Räumliche Energiesimulation für den Standort Tegel, gemeinsam mit Eiffer, Karlsruhe, Auftraggeber EDF im Auftrag von Tegel Projekt GmbH, 2014-2015

 

Verzeichnis der fünf wichtigsten Veröffentlichungen

Ein neues Hamburg entsteht, Planen und Bauen 1933-1945, Bose, Holtmann, Machule, Pahl-Weber, Schubert, Hamburg, 1986

Chancen des vor uns liegenden demografischen Wandels, Kommissionsbericht, Hrsg. Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, Manuskript: Elke Pahl-Weber, Ricarda Pätzold, Berlin, 2007

The Planning System and Planning Terms in Germany. A Glossary; Hrsg. Elke Pahl-Weber, Dietrich Henckel; Hannover 2008

Planen, Bauen, Umwelt, ein Handbuch, Hrsg.  Dietrich Henckel, Kester von Kuczkowski, Petra Lau, Elke Pahl-Weber, Florian Stellmacher; Wiesbaden 2010

Space, Planning, and Design - Integrated Planning and Design Solutions for Future Megacities, Elke Pahl-Weber, Frank Schwartze; Berlin 2014

 

weitere Publikationen

 

Funktionen und Ämter

Mitglied in der Vereinigung der Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. seit 1987

Mitglied des Denkmalrats der Kulturbehörde Hamburg 1992-2003, stellvertretende Vorsitzende 1995-2003, Vorsitzende 2001-2003

Mitglied der Arbeitsgruppe "Elbhang" des Stadtplanungsausschusses des Bezirks Altona, Hamburg 1992-2006

Mitglied im Eintragungsausschuss (seit 1994) und im Wettbewerbs-Ausschuss (1995-1997) der Hamburgischen Architektenkammer Deutsche Ländervertreterin im OECD-Projekt "Ecological Cities" 1993-1996

Mitglied des Frauen-Beirats der Stadtentwicklungsbehörde Hamburg 1995-1997

Mitglied der Deutschen Delegation HABITAT II 1995/96

Mitglied im Expertenkreis des BBR zum nationalen Städtebaukongress, 1997-1999

Mitglied der Vorbereitungskommission für die Europäische Planerbiennale 1999

Mitglied im Ausschuss „Belange der Stadtplanung“ der Bundesarchitektenkammer 2002-2004

Studiendekanin des Studiengangs Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin, 2005-2009

Berufung DASL 2001, Mitglied des Vorstandes DASL 2006 bis 2009

Mitglied des Kuratoriums des VHW seit 2008

Berufung in den Institutsausschuss des DIFU 2004; Mitglied 2004-2008

Berufung in den Beirat des DIFU 2009, Mitglied seit 2009

Berufung in den Lenkungskreis Stadtumbau Ost beim BMVBS, Oktober 2006, 2006-2008

Berufung in das Kuratorium Nationale Stadtentwicklungspolitik, 2008; Mitglied 2008-2011

Leiterin des Arbeitskreises Stadtentwicklung beim Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. seit 2009

Mitglied des Kuratoriums auf Zeit im NSP-Projekt KoopStadt, seit 2011

Bestellung als Mitglied des Forschungsbeirats der Universität Kaiserslautern, 2011

Stellvertretende geschäftsführende Direktorin des Instituts für Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin, seit 2013

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Stadt- und Regionalplanung seit 2014

 

Planungsprojekte bei BPW Hamburg, Auszüge ab 2000

Stadtentwicklungskonzepte, Stadtstrukturkonzepte:
REK UTE in Ueckermünde, Eggesin und Torgelow (2001, 2002), Wolfsburg (2004/05), Gütersloh (2004/05), Neumünster (2005/06), Rendsburg/Büdelsdorf (2006/07); Bad Salzuflen (2008-2009)

Preis für das Regionale Entwicklungskonzept Stadtumbau OST – UTE, je eine Silbermedaille für die drei Städte, 2002; Preis im Rahmen des KOMMKOOP-Wettbewerbs des BMVBS, Oktober 2006

Nachhaltige Stadtentwicklung, Indikatorengestützte Erfolgskontrolle
Forschungsfeld „Städte der Zukunft“ des BMVBW/BBR – Forschungsagentur für die Referenzstädte und die Testphase (50 Städte in Deutschland), 1997-2003

Moderation, Kooperation in Stadtentwicklungsprozessen
Forschungsfeld Neue Kooperationsformen im Städtebau, „3stadt2“ des BMVBW/BBR; Pilotstudie Hochschulstadtteil Lübeck, 2003-2004

Moderation des Arbeitskreis Wohnen in der Stadt Münster, 2003-2009

Moderation des Stadtumbaubeirats der Stadt Gelsenkirchen, 2004-2009

Diskussionsverfahren mit Planungswerkstatt zur Entwicklung des Rahmenplans Innenstadt Kiel, 2008

Evaluation von Stadtteilentwicklungen
Zwischenevaluation München Riem, Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Städtebaupreises 2006

Evaluation zum Abschluss der Entwicklungsmaßnahme „Norderstedt-Mitte“, 2006

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe