TU Berlin

Fachgebiet Bestandsentwicklung und Erneuerung von SiedlungseinheitenFachgebiet Bestandsentwicklung und Erneuerung von Siedlungseinheiten

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Herzlich Willkommen am Fachgebiet!

Lupe

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Fachgebiets "Bestandsentwicklung und Erneuerung von Siedlungseinheiten" am ISR der TU Berlin. Hier erhalten Sie grundlegende Informationen und aktuelle Infos über die Aktivitäten des Fachgebiets in Lehre und Forschung.

Das Fachgebiet beim Urban Thinkers Campus Mannheim 2019

Freitag, 11. Oktober 2019

Lupe

Das in Kooperation von Migrants4Cities und SynVer*Z organisierte Panel auf dem Urban Thinkers Campus 2019 nimmt ko-produktive und experimentelle Formate der Stadtforschung und Stadtentwicklung in den Fokus und diskutiert, ob und wie es mit solchen Ansätzen gelingen kann, Transformationsprozesse in Gang zu setzen. Es soll auch dem zunehmend transdisziplinären Charakter vieler Forschungsprojekte Rechnung tragen, indem Wissenschaft und Praxis zusammengebracht werden. Unter „Praxis“ fassen wir dabei nicht nur kommunale, sondern auch private und zivilgesellschaftliche Akteure, die umsetzungsorientierte und teilweise experimentelle Beteiligungsformate realisieren. Das Panel soll den Erfahrungsaustausch anregen und bietet das Potential, projektübergreifend übergeordnete Fragen aufzuwerfen und anwendungsbezogen zu diskutieren.

Es wird organsiert vom Projektteam des Forschungsprojekts „Migrants4Cities“, das ausgewählte Erkenntnisse aus dem Projekt zur Diskussion stellen möchte und dem Projektteam des Synthese- und Vernetzungsprojekts „SynVer*Z“, das die Zusammenarbeit von knapp 50 Verbundprojekten aus den Förderlinien "Nachhaltige Transformation urbaner Räume" und "Umsetzung der Leitinitiative Zukunftsstadt" koordiniert.

 

Wann? 25.10.2019, 11:00 – 16:00 Uhr

Wo? Mannheim (Veranstaltungsraum: tba)

Kostenlose Registrierung

Ankündigung Nachschreibeklausur B6 "Grundlagen der räumlichen Planung"

Mittwoch, 09. Oktober 2019, 10:00 Uhr, Raum EB 222

Einlass ab 9:45 Uhr

Bitte bringen Sie Ihren Studierenden- und Personalausweis mit

Anmeldung über QISPOS:

Anmeldefrist: 06. Oktober 2019

Abmeldefrist: 06. Oktober 2019

Zulässige Hilfsmittel: Taschenrechner, Lineal, Gesetzestexte (keine Gesetzeskommentare!)

Hinweis: In den Gesetzestexten, die Sie in der Klausur verwenden möchten, dürfen Markierungen/Unterstreichungen und kurze Verweise und Paragraphen (z. B. 's. §5' neben §1) vorhanden sind.

Publikation: Globale Urbanisierungstrends und Zukunft des Wohnens

Prof. Elke Pahl-Weber, Florian Hutterer und Marcus Jeutner haben die Studie "Globale Urbanisierungstrends und Zukunft des Wohnens" publiziert. Die Studie zielt auf der Erarbeitung einer Bewertungsgrundlage, mit der sich zukünftige Entwicklungsszenarien von Städten abschätzen und potentielle Handlungsfelder ableiten lassen. Kern der Studie sind Entwicklungsdynamiken in Megacities und Stadt- und Metropolregionen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas.

Die Publikation beim Universitätsverlag der TU Berlin ist hier zum Lesen und Herunterladen zu finden. 

Erster Preis im ARCH+ Wettbewerb PLANETARY URBANISM

Lupe

Erster Preis im ARCH+ Wettbewerb PLANETARY URBANISM Mit seinem Beitrag Information Overload – from the Map to the Ground and back hat das Team des Habitat Forum Berlin einen Preis der ersten Kategorie des Wettbewerbes PLANETARY URBANISM – Critique of the Present in the Medium of Information Design gewonnen. Teil des interdisziplinären Teams waren auch Paul Klever (Masterstudent Urban Design) und Marcus Jeutner (wissenschaftlicher Mitarbeiter FG Bestandsentwicklung). Die Arbeit setzt sich anhand der Siedlung Karail Basti (Dhaka, Bangladesch) mit der Komplexität der Urbanisierung des 21. Jahrhunderts sowie mit den Instrumenten der Stadtforschung kritisch auseinander. Aus dem Juryurteil: “This is a visual magnet so strong that you cannot distract yourself. Once started reading the miracle happens. All painfully handwritten texts represent elements of human interest in the normally unaccessible territory of Karail Basti. There is so much information and so dense that also the viewers themselves like to escape in canoes to get some air!” Die Arbeit wird im Oktober 2016 im Rahmen der Habitat-III-Konferenz in Quito, Ecuador, ausgestellt. Team: Elisa Bertuzzo, Marcus Jeutner, Paul Klever, Günter Nest, Anna Sauter, Louisa Scherer Auslober: ARCH+, Auswärtiges Amt und der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung (WBGU) Zu den Wettbewerbsergebnissen: http://www.archplus.net/home/planetary-urbanism/results/    

Prof. Pahl Weber im Tagesspiegel zu Smart City

Wie neue Technik die Städte verändert - Vom 20. bis zum 22. Mai findet in der Berlin die Konferenz Metropolitan Solutions statt. Aus diesem Anlass sprach Prof. Pahl-Weber mit dem Tagesspiegel über das Thema der Smart City als „guten Ansatz zur Erneuerung der Infrastruktur". mehr zu: Prof. Pahl Weber im Tagesspiegel zu Smart City

Prof. Pahl-Weber in der Berliner Wirtschaft

Bild

„Berlin will die Smart City" - Prof. Pahl-Weber spricht in der Ausgabe 05/15 der Berliner Wirtschaft über interdisziplinäre Konzepte, Design Thinking und das Aufgeben von Bequemlichkeiten. mehr zu: Prof. Pahl-Weber in der Berliner Wirtschaft

ISR StudentInnen beim LEG-PREIS ausgezeichnet

Bild

Vier Arbeiten von Studierenden der TU Berlin wurden beim LEG-PREIS 2014 für ihre Nachnutzungskonzepte militärischer Konversionsflächen in Wilhelmshaven, Darmstadt, Gütersloh und Hardheim mit einer Anerkennung gewürdigt. mehr zu: ISR StudentInnen beim LEG-PREIS ausgezeichnet

Smart City Call Horizon 2020

Am 27. November 2014 wurde die Entscheidung der Stadt Berlin bekannt gegeben, dass sie die Projektskizze des Konsortiums TU Berlin/Siemens/Bosch/InnoZ als Grundlage für einen Antrag im Rahmen des Smart City Calls im Horizon 2020 Förderprogramm der Europäischen Union ausgewählt hat. Im Netzwerk und der Kerngruppe hat Prof. Elke Pahl-Weber die TU Berlin vertreten. mehr zu: Smart City Call Horizon 2020

Abschlussbericht des Studienprojektes "Stadtplanung heute – Stadtplanung morgen. Eine Berufsfeldanalyse."

Im Rahmen eines selbstbestimmten Studienprojekts begleitet durch Prof. Elke Pahl-Weber führten Studierende im Wintersemester 2013/14 eine umfassende Analyse des Berufsfeldes "Stadt- und Raumplanung" durch. Der Bericht des Projekts liegt nun vor. mehr zu: Abschlussbericht des Studienprojektes "Stadtplanung heute – Stadtplanung morgen. Eine Berufsfeldanalyse."

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe